Hybrid-Vortrag: Der Flussuferläufer im Nationalpark Gesäuse

Registrations have closed.
Hybrid-Vortrag: Der Flussuferläufer im Nationalpark Gesäuse

Hybrid-Vortrag: Der Flussuferläufer im Nationalpark Gesäuse

von
518 518 people viewed this event.

Referent: Alexander Maringer (Nationalpark Gesäuse)

Das Gesäuse ist unter den sechs österreichischen Nationalparks insbesondere für seinen hohen Reichtum an Endemiten bekannt, d.h. einzig hier vorkommende Arten. Darüber hinaus bietet der Nationalpark auch vielen Tierarten ein Zuhause, die es anderswo in Österreich zurückgedrängt wurden, wie zum Beispiel dem Flussuferläufer. Der Flussuferläufer ist ein kleiner Watvogel, der an unverbauten Flüssen mit Kiesufern brütet (Nomen est omen) und diese sind außerhalb von Nationalparks in der industrialisierten Kulturlandschaft Österreichs nur mehr selten zu finden. Mit bis zu sechs Brutpaaren ist die Brutpopulation im „Gseis“ die größte der ganzen Steiermark. Die Forschungsabteilung des Nationalparks führt im Rahmen von Forschungsprojekten auch ein Flussuferläufer-Monitoring durch, von dem Alexander Maringer berichten wird.

Der Vortrag findet im Rahmen der Lehrveranstaltung „Biologische Forschung und Vermittlungskonzepte in österreichischen Schutzgebieten“ statt. Gasthörer:innen sind herzlich willkommen, eine Anmeldung ist nicht von Nöten. Es gelten die aktuellen Covid-Maßnahmen der Uni Wien.

Ort: Hörsaal 3, UBB, Djerassiplatz 1, 1030 Wien, Erdgeschoss (gegenüber des ZooBot-Büros)

Der Vortrag wird via Zoom virtuell übertragen. Anmeldung zur virtuellen Übertragung bis Montag zuvor (info@zoobot.org). Bitte beachten Sie, dass der Vortrag ggf. aufgezeichnet und veröffentlicht wird, mit Ihrer Teilnahme stimmen Sie dem zu.

Event registration closed.
 

Date And Time

2023-03-22 @ 16:45 to
2023-03-22 @ 18:15
 

Anmeldeschluss

2023-03-20

Share With Friends

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner